S-Bahnhof Dahlhausen ist zurzeit keine Visitenkarte Bochums

Keine Visitenkarte Bochums: Der S-Bahnhof Dahlhausen Bild: Norbert Konegen

Die SPD-Fraktion hat in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung den aktuellen Zustand des neuen S-Bahnhofs Dahlhausen kritisiert und zum Gegenstand einer Anfrage gemacht. So ist der Bahnhof insbesondere im Bereich der Fußgängerbrücke erheblich verdreckt. Inzwischen sind die Bauzäume zur

S-Bahnhof Dahlhausen Bild: Norbert Konegen

Abgrenzung zu den Bahngleisen umgeworfen und zum großen Teil zerstört. Scharfkantige Metallstifte bergen Verletzungsgefahren. Der Verkehrssicherungspflicht wird nicht ausreichend genüge getan.  Das Erscheinungsbild des S-Bahnhofs Dahlhausen ist nicht nur für die ankommenden Reisenden wenig einladend, sondern zieht auch und insbesondere weitere Verschmutzungen und offenbar außerdem Vandalismus nach. In diesem Zustand ist der S-Bahnhof weder ein Aushängeschild für die Deutsche Bahn noch eine Visitenkarte Bochums

Die SPD-Fraktion und fragt an.

1. Welche Initiative ergreift die Stadtverwaltung, um die Deutsche Bahn aufzufordern, hier dringlich Abhilfe zu schaffen?

2. Die Radwegverbindung zur Lewackerstr. ist nach wie vor nicht fertiggestellt. Wann ist damit zu rechnen?