Fake-Plakate in Bochum!

Gefälschte Plakate Bild: SPD Bochum

Die SPD in Bochum und weiteren Städten ist heute Opfer einer größer angelegten Verleumdungsaktion mit gefälschten Plakaten geworden. Die Motive sind professionell gestaltet und sollen den Anschein erwecken, authentische SPD-Plakate zu sein. Sie sind ausschließlich in abgeschlossenen Werbekästen (sogenannten „City Lights“) angebracht, die nicht ohne weiteres zugänglich sind. Inhaltlich kritisieren sie die aktuelle Flüchtlingspolitik. Dazu erklärt der Vorsitzende der SPD Bochum Karsten Rudolph: „Das ist keine gelungene Politsatire sondern eine infame Aktion. Wir in Bochum setzen uns zum Beispiel dafür ein, dass kranke, unbegleitete Minderjährige aus griechischen Flüchtlingslagern bei uns aufgenommen werden. Diese gezielte Verbreitung von Fake News beschädigt den demokratischen Diskurs.“

Die SPD hat Strafanzeige erstattet und steht gemeinsam mit dem SPD-Landesverband NRW in ständigem Austausch mit der Polizei. Diese hat bereits die Entfernung der Plakate durch den für die Werbekästen zuständigen Dienstleister veranlasst. Die SPD vertraut auf die Arbeit der Behörden bei der Aufklärung der Hintergründe dieser Aktion.

Falls Sie weitere gefälschte Plakate in Bochum entdecken, bitten wir darum, sie uns zu melden. Infos bitte per Mail an spd-bochum@nullspd.de oder telefonisch an 0234 685 100.

Vielen Dank für die Mithilfe!