Bochum blüht und summt – Lebensraum für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge & Co!

Bild: Stadt Bochum

Bienen, Hummeln, Schmetterlinge & Co. sind für unser Ökosystem lebensnotwendig und wichtige Pflanzenbestäuber. Doch leider blüht es immer weniger auf Äckern und Wiesen, in Gärten und Parkanlagen. Fluginsekten finden kaum noch Nahrung und ein Zuhause.

Die Stadt Bochum möchte einen Beitrag dazu leisten, den Lebensraum von Wildpflanzen und Insekten aufzuwerten und zu bereichern und so dem Insektensterben entgegenzuwirken. Deshalb wird die im letzten Jahr gestartete die Kampagne „Bochum blüht und summt“ fortgesetzt. Auch in diesem Jahr verschenkt die Stadt Bochum wieder 10.000 Tütchen mit einer Wildblütenmischung.

In der Woche von Dienstag, 28. April, bis Samstag, 2. Mai, werden auch auf den Wochenmärkten in  Linden und Weitmar die Samentütchen durch die Markthändlerinnen und Markthändler verteilt. Solange der Vorrat reicht, gibt es zu jedem Einkauf auf dem Markt ein Tütchen dazu. Zudem liegt das Saatgut in vielen Geschäften des Stadtbezirks Südwest aus.

Marc Gräf beim Einsäen von Wildblumen Bild: Petra Pilarski - von Boode

Einige Maßnahmen wurden bereits von Bezirksbürgermeister  Marc Gräf angestoßen. Gemeinsam mit dem technischen Betrieb wurden die Blühwiesen im Dürertal und in der Anlage „Dahlhauser Tiefbau“ mit insektenfreundlichen Samenmischungen eingesät.

Verteiltermine der Samentütchen sowie Infos und Material zur Kampagne, Tipps zum insektenfreundlichen Garten und Umweltbildungsangebote sind im Internet auf den Seiten der Stadt Bochum unter www.bochum.de/blueht-und-summt zu finden. Weitere Auskünfte zur Kampagne erteilen Rita Brandenburg und Dr. Peter Gausmann vom Umwelt- und Grünflächenamt unter den Rufnummern 0234 910-2458 oder -1442 oder per Mail an umweltamt@nullbochum.de.