SPD Bochum beteiligt sich an der Sammlung von Unterschriften zur Volksinitiative Artenvielfalt NRW

Blühwiese im BochumerSüdwesten

Die SPD Bochum beteiligt sich an der durch Umweltverbände in Düsseldorf  vorgestellten Volksinitiative Artenvielfalt. Unter dem Slogan „Insekten retten – Artenschwund stoppen“ rufen BUND, LNU und NABU alle Bürgerinnen und Bürger auf, mit Ihrer Unterschrift ein Signal für Maßnahmen zum Erhalt der Biodiversität zu setzen, u.a. durch eine Reduktion des Flächenverbrauchs, mehr Gründächer und Nistmöglichkeiten in der Stadt sowie die Ausweitung einer ökologischen Landwirtschaft. Die SPD im Bochumer Südwesten hat schon seit zwei Jahren mit vielfältigen Aktionen auf das Insektensterben aufmerksam gemacht und auch Initiativen zum Erhalt der Artenvielfalt umgesetzt, so zum Beispiel durch das Anlegen von Blühwiesen in Weitmar und  Linden-Dahlhausen.

„Die Unterschriftenlisten der Initiative werden an den Wahlkampfständen der SPD ausliegen“, verspricht Marc Gräf, Spitzenkandidat der SPD für die Bezirksvertretung im Bochumer-Südwesten. Damit gibt es in jedem Stadtteil die Möglichkeit, die Initiative durch seine Unterschrift zu unterstützen.“

Alle Personen mit Hauptwohnsitz in NRW, die mindesten 18 Jahre alt sind und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und wahlberechtigt sind, dürfen mitmachen. Wenn die Volksinitiative von mindesten 0,5 Prozent (ca. 66.000) der Stimmberechtigten in NRW unterzeichnet wurde, muss der Landtag über die Forderungen der Volksinitiative beraten. Weitere Infos