Weitmar-Bärendorf macht blau

Triste graue, zum Teil mit unansehnlichen Graffitis versehene Strom-, Signal- und Postkästen werden zu fantasievoll gestalteten Kunstobjekten. In Weitmar-Bärendorf hat die Vorsitzende des Bochumer  Künstlerbund Uta Hoffmann mit ihren Mitstreitern aus dem Kunstkiez  insgesamt sechs graue Verteilerkästen bemalt. Damit leistet der Kiez einen wichtigen Beitrag zur Attraktivierung des Stadtteils Bärendorf. Doch dabei wird es nicht bleiben. Die nächste Projektidee ist die „Kulturlinie 308/318“. Das Projekt haben die Stadtwerke Bochum im Rahmen des Wettbewerbs der Zukunftsprojekte ausgewählt und werden es durch das Sponsoringkonzept unterstützen. Man darf gespannt sein.