Wachablösung in der SPD-Fraktion

Bild: Norbert Konegen

Er ist nun auch offiziell vollzogen – der Wechsel im Fraktionsvorsitz. Aber die Fraktionsmitglieder wollten dieses Ereignis nicht kommentarlos passieren lassen und überraschten die alte und die neue Vorsitzende mit einem kleinen Sektempfang im Garten des Amtshauses. Corona-konform wünschten sie Sandra Wein bei ihren neuen beruflichen Aufgaben das bereits in der Bezirksvertretung unter Beweis gestellte Durchhaltevermögen und Erfolg.

Birgit Werner, die nun die Funktion bekleidet, stand sofort vor einer ungewohnten Herausforderung. Denn die Bezirksvertretung tagte diesmal nur in kleiner Runde – Corona. Heißt: Die Fraktionsmitglieder entsenden  ihre Vorsitzende und übertragen ihr ihr Stimmrecht. „Ich hätte lieber in großer Runde wie zuletzt in der Aula der Theodor-Körner-Schule getagt“, sagt Birgit Werner. „Aber die Schule steht wegen des laufenden Betriebes leider nicht zur Verfügung.“