Lade Veranstaltungen

Ein Ort für die mutigsten Geschichten der Welt: das Fritz Bauer Forum in Bochum – Virtueller Stammtisch mit PD Dr. Irmtrud Wojak

Termin

Datum:
18. Juni
Zeit:
17:30 bis 19:00

In der ehemaligen Trauerhalle Havkenscheid mit dem dazugehörigen Betriebshof entsteht derzeit das Fritz Bauer Forum, ein internationaler Ort für Forschung, Bildung und Dialog. In dessen Zentrum steht die Fritz Bauer Bibliothek.

Diese versammelt als interaktive Datenbank Geschichten von Menschen, die sich weltweit gegen Menschenrechtsverletzungen einsetzen und dafür auch persönliche Risiken eingehen. Neben bekannten Persönlichkeiten wie dem Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu sind es auch normale Bürgerinnen und Bürger, an deren Einsatz für Demokratie und Toleranz erinnert werden soll. Dazu zählen etwa Birgit und Horst Lohmeyer aus Mecklenburg-Vorpommern, die sich gegen rechtsextremistische Tendenzen in ihrer Nachbarschaft einsetzen. Der Fokus des Erinnerns verschiebt sich durch das Konzept der Bibliothek: Sichtbar werden Motive, die Einzelne im Kampf für die Menschenrechte bewegen, und Umstände, die sie in ihrem Handeln bestärken. Dadurch werden sie als Vorbilder zugänglich.

Im Rahmen des virtuellen Stammtischs am Freitag, dem 18.06.2021 um 17:30 Uhr stellt die Historikerin PD Dr. Irmtrud Wojak ihre Idee von der – wie sie selbst sagt – „Bibliothek mit den mutigsten Geschichten der Welt“ vor. Seit vielen Jahre setzt sie sich für die Verwirklichung dieses Projekts ein und gründete dazu 2013 die Buxus Stiftung. Nachdem die Fritz Bauer Bibliothek 2019 in Bochum online ging, findet sie nun auch hier ihren Platz.

Anmeldung unter: postfach@nullspd-bochum-suedwest.de Nach der Anmeldung erhaltet ihr die Zoom-Zugangsdaten.